Floki braucht eine Aufgabe

  • Name: Floki
  • Alter: geb. ca. 10/2009
  • Rasse: Collie_Terrier-Mix
  • Geschlecht: männlich
  • Kastriert: ja
  • Größe: ca. 60 cm

Eigenschaften

nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Hündinnen 

Beschreibung

Dieser hübsche Rüde wurde erneut in unserem Partnertierheim abgegeben, da ihn mit Katzen keine tiefe Freundschaft verbindet. Seine erneute Rückkehr ins Tierheim hat ihn verändert, da er nicht weiß, was er falsch gemacht hat. 

Er lebt eher zurückgezogen im Tierheim und möchte seine Ruhe haben. 

Floki hat bei uns keinerlei Anzeichen von aggressivem Verhalten gezeigt sondern war eher ein bisschen schüchtern. 

Leider musste er jedoch nach der Vermittlung an eine Familie wieder an uns zurück gegeben werden, weil er einen starken Schutztrieb entwickelt hat, auch bei einzelnen Familienmitgliedern, Fremden und auch was das Grundstück betraf. 

Im Tierheim gab es keine Probleme, wieder mit ihm zurecht zu kommen, aber er kann nur an sehr erfahrene Halter vermittelt werden. Floki entscheidet klar nach Sympathie, welche Menschen er mag. 

Für Floki würden wir uns ein eher ruhiges liebevolles Zuhause in einer geborgenen Umgebung wünschen. 

Floki befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok/Plattensee, kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen.

Ausreise

Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert, gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Dirofilaria getestet. Hunde unter 1 Jahr können nicht getestet werden, da diese durch die Muttermilch Antikörper aufnehmen und keine Aussage dazu getroffen werden kann.  

Hinweis Mittelmeercheck:

Da selbst bei einem negativen Test noch die Restgefahr einer Infektion besteht, raten wir allen neuen Hundebesitzern, innerhalb von ½ bis spätestens 1 Jahr und selbstverständlich bei den leisesten Verdachtsmomenten sofort bei einem Tierarzt, der sich mit sog. Mittelmeererkrankungen auskennt, einen Test vornehmen zu lassen. Ein negativ getestetes Tier ist keine Garantie dafür, dass sich kein Erreger im Körper befindet. Allerdings besteht eine Neuansteckung, wenn man z.B. den Urlaub in einer Region (auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz) verbringt, wo eine Ansteckungsgefahr besteht. 

Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet. 

Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. 

Kontakt

Wenn Sie unserem Vierbeiner ein schönes Zuhause geben möchten, wenden Sie sich bitte an:

Hundehilfe Marika e.V.
Alina Grüner
Tel.: 089 / 52 03 79 85